Sicherheitshinweis

Die hier bereitgestellten Skripte sind stets auf eigene Gefahr anzuwenden!
Daher immer erst mit einem nicht-kritischen System oder in einer Testumgebung ausführlich testen!


Einleitung

Mittels der PowerShell ist es möglich, die WSUS-Installation zu verwalten und hin und wieder, sind nicht wiederkehrende Aktionen notwendig. Daher gehe ich im aktuellen Beitrag auf die nachträgliche Deaktivierung einzelner „Produkte“ ein.

Vorbereitungen

  • Sich bewusst machen, welche Produkte deaktiviert werden sollen.
  • Die betreffenden PowerShell-Befehle auswählen und kopieren.
  • Die betreffenden PowerShell-Befehle müssen stets mit administrativen Berechtigungen ausgeführt werden.

Verbindungsparameter

Clear-Host
[String]$WsusServer = [System.Environment]::GetEnvironmentVariable("COMPUTERNAME")
[Boolean]$UseSSL    = $True
[Int32]$PortNumber  = 8531
[void][System.Reflection.Assembly]::LoadWithPartialName("Microsoft.UpdateServices.Administration")
$wsus = [Microsoft.UpdateServices.Administration.AdminProxy]::GetUpdateServer($WsusServer,$UseSSL,$PortNumber)

Verbindungsparameter ggf. anpassen, falls keine verschlüsselte Verbindung mit Eurer Umgebung aufgebaut werden sollte.

Unverschlüsselt:
[Boolean]$UseSSL = $False
[Int32]$PortNumber = 8530


Produkte auflisten

Komplette Ansicht aller verfügbaren Produkte:

(Get-WsusServer).GetUpdateCategories() | 
select Type, Title | Out-GridView

Ansicht der aktuell aktivierten Produkte:

(Get-WsusServer).GetSubscription().GetUpdateCategories() | 
select Type, Title | Out-GridView

Produkte suchen:

Get-WsusProduct | 
Where {$_.Product.Title -like "*Edge*"}

Produkte deaktivieren

Aktiviertes Produkt deaktivieren:

Get-WsusProduct -TitleIncludes "Microsoft Edge" | 
Set-WsusProduct -Disable

Aktivierte Produkte lassen sich auf diesem Wege deaktivieren, insofern man zuvor die entsprechenden Produkte ausgelesen hat. Sollten Produkte nicht deaktiviert worden sein, dann bitte nochmals den Produktnamen auslesen und mit dem hier exemplarischen Befehl erneut abschicken.

Viel Erfolg beim ausprobieren und gerne Rückmeldungen hinterlassen, sollten Fehler in den Befehlen entdeckt werden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.